Baumeister Joseph Meitinger

Rating: 5.0. From 2 votes.
Please wait...

Joseph-Meitinger-Gedächtnistafel

Am Dienstag Abend den 24.09.2013  wurde in Ustersbach an der Hauptstraße 23 feierlich die Joseph-Meitinger-Gedächtnistafel durch Herrn Prof. Dr. Walter Pötzl, Herrn Bürgermeister Dr. Max Stumböck sowie der heutigen Hausbewohnerin Frau Helga Striebel enthüllt. Herr Pfarrer Roland Wolff nahm dabei die feierliche Weihe vor.

 

 

Joseph Meitinger, geboren 1693 war Maurermeister und kam 1725 nach Ustersbach zu Renovierungsarbeiten an der Kirche. Sein Wohnhaus errichtete er 1733 was durch eine dendrologische Untersuchung nachgewiesen werden konnte. In den darauf folgenden 4 Jahrzehnten entstanden bedeutende Kirchenbauten im Landkreis Augsburg und darüber hinaus.

 

 

An den Kirchtürmen von Göggingen, Batzenhofen und Pfaffenhofen an der Zusam setzte er sogar eigene Stilelemente um. Nebst Kirchen baute Joseph Meitinger auch die Synagoge in Fischach und das Pfarrhaus in Anried. Zu seinen Arbeiten gehörten nicht nur die Hochbauten und Außenfassaden sondern auch verschiedene Stuckarbeiten in den Innenräumen. Sein letztes Werk war 1764 die Eggelhofkapelle bei Achsheim.

 

 

 

 

 

 

Im Anschluss hielt Herr Prof. Dr. Walter Pötzl in der Schule Ustersbach vor zahlreichem Publikum einen Vortrag zum Thema „Vom Untertan der Fugger in Mickhausen zum Untertan des Domkapitels in Ustersbach: Joseph Meitinger, ein bedeutender Baumeister und Stuckateur“.